Mal was anderes: Spielerisch zu mehr Kreativität

Ich geb’s zu: der Titel ist irreführend. Denn anders als auf spielerische Art kann man Kreativität kaum entfalten. Vielmehr besteht der sicherste Weg, NICHT kreativ zu sein, darin, sich unter Druck zu setzen und in ein Problem zu verbeißen. Wer also kreative Impulse fördern will, tut gut daran, sich mit seiner Sache zu beschäftigen und – sie anschließend ruhen zu lassen...

IQmino-Holzpuzzle für mehr Kreativität

Spiele sind dafür eine ideale Ablenkung. Sie haben selten etwas mit der Aufgabenstellung zu tun und fordern uns daher auf einer ganz anderen Ebene. Außerdem liebt unser Gehirn Spiele und Rätsel, sofern sie lösbar aber nicht zu trivial sind. Wir können dann Zeit und Raum völlig vergessen (man nennt das auch ‚Konzentration‘), während die Neuronen im „Hintergrund“ (sprich: unbewusst) weiter an der ursprünglichen Aufgabe tüfteln.

Wenn es um kreative Denkspiele geht, sind es oft die einfachen Dinge, die uns restlos zu begeistern wissen. So wie das IQmino-Holzpuzzle, das aus lediglich 4 speziell geformten Teilen besteht, die in 8 Schwierigkeitsstufen zu 100 vorgegebenen Figuren gelegt werden können. Es ist ohne Anleitung sofort und überall spielbar. Den höchsten Level meistern allerdings nur 10,2 % aller Spieler – das sind jene, die sich auch mit steigendem Schwierigkeitsgrad ein entspanntes Herangehen und spielerische Leichtigkeit bewahrt haben.

Bemerkenswert finde ich, dass der IQmino-Erfinder, Norbert Dornauer, bereits im Alter von 8 Jahren erblindete. Man muss nicht sehen können, um einen Blick für das Einfache und Schöne zu haben. Ein Teil des Kaufpreises fließt übrigens in von ihm ins Leben gerufene Dornauer Wohltätigkeitsförderung, die damit behinderte und notleidende Menschen unterstützt.

Für einen ersten Eindruck von Spiel, Spaß und Kniffligkeit des Puzzles kann man sich online an 5 Figuren kostenlos versuchen. Hier geht’s zu -> Shop & Online-Spiel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0