Das Cluetrain-Manifest: Märkte sind Gespräche

95 Thesen zum Verhältnis von Unternehmen und ihren Kunden im Zeitalter des Internets. Bereits 1999 von den US-Amerikanern Rick Levine, Christopher Locke, Doc Searls und David Weinberger veröffentlicht und von zahlreichen Experten unterschrieben, skizziert es das Ende der einseitigen Kommunikation und - ist damit aktueller denn je.

Menschen der Erde ...

 

Ein kraftvolles globales Gespräch hat begonnen. Über das Internet entdecken und gestalten die Menschen neue Wege, um relevantes Wissen mit rasender Geschwindigkeit auszutauschen.
Als direktes Resultat werden die Märkte intelligenter - und sie werden schneller intelligent als die meisten Unternehmen.

 

Diese Märkte sind Gespräche. Ihre Mitglieder kommunizieren in einer Sprache, die natürlich, offen, ehrlich, direkt, witzig und häufig schockierend ist. Ob Erklärung, Beschwerde, Spaß oder Ernst - die Stimme des Menschen ist unverkennbar echt. Sie kann nicht gefälscht werden.

 

Im Gegensatz dazu wissen die meisten Firmen nur mit einer gekünstelten, humorlosen und monotonen Stimme von ihren Marketing-Broschüren und "Ihr Anruf ist uns wichtig"-Sprüchen zu erzählen. Derselbe alte Klang, dieselben alten Lügen. Kein Wunder, dass die vernetzten Märkte keinen Respekt vor Firmen haben, die unfähig oder unwillig sind, so zu sprechen wie sie.

 

Aber es ist nicht irgendein Trick, durch den man lernt, mit einer menschlichen Stimme zu sprechen, noch werden Unternehmen uns mit Lippenbekenntissen wie "den Kunden zuhören" davon überzeugen, dass sie menschlich seien. Sie werden erst menschlich klingen, wenn sie wirkliche Menschen dazu ermächtigen, für sich selbst zu sprechen.

Während bereits heute viele solcher Leute für Unternehmen arbeiten, ignorieren die meisten Firmen deren Fähigkeit, echtes Wissen zu liefern. Stattdessen entscheiden sie sich dafür, steriles Schöngerede herauszuwürgen, das die Intelligenz der Märkte beleidigt. Die Märkte sind buchstäblich zu smart, um ihnen das abzukaufen.

Angestellte beginnen jedoch sich zu verbinden, so wie die Märkte es tun. Unternehmen müssen beiden aufmerksam zuhören. Vor allen Dingen müssen sie sich zurücknehmen, damit intravernetzte Angestellte direkt mit intervernetztem Märkten kommunizieren können.

Unternehmens Firewalls haben intelligente Angestellte drinnen gehalten und intelligente Märkte draußen. Es wird ordentlich Schmerz verursachen, diese Mauern niederzureißen. Und es wird das aufregendste Gespräch sein, an welchem die Geschäftswelt jemals teilgenommen hat.

 

Wir sind keine Zielgruppen oder Endnutzer oder Konsumenten.
Wir sind Menschen - und unser Einfluss entzieht sich eurem Zugriff.

Kommt damit klar.

 

Hier geht's zu den  --> 95 Thesen des Cluetrain-Manifests.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0